Kategorie: Dokumente


Im Buch Tarikh ibn Abi Khaythama im 2. Band, auf Seite 991, ist eine authentische Überlieferung vom großartigen Sahabi Ammar bin Yassir (r) enthalten, worin er bezeugt dass Muawiya niemals den Islam wirklich angenommen hat. Sonder aufgrund der Übernahme Mekkas, und die Vormachtstellung des Propheten (s), zur Sicherstellung ihrer Rechte und Leben.

Eine Überlieferung des Propheten, worin er vorraussagt dass Muawiya als ein Ungläubiger sterben wird. Diese Überlieferung ist authentisch! Alle Überlieferer sind aus Sahih Muslim! Mit Antworten zu den Einwänden der Muawiya Liebhaber.

Nach dem berühmten sunnitischen Schafii Gelehrtern Sheikh Jalaluddin Al-Suyuti und Sheikh Tujaibi rezitierte der Prophet etwas falsches zum Quran, zugunsten der Götzen. Sie erklären den Vers 22:52, mit der Gharaniq Geschichte, was auch besser bekannt ist, als die satanischen Verse! Dazu die Authentifizierung der Überlieferung von ibn Hajar al Asqalani, Abu al hassan al-Haythami, und von Suyuti selbst.

Allah soll auf einem Kamel reiten, und einmal auf einem Esel. Komischer glaube was die anderen haben! Das soll Islam sein? Tauwhid?

In Sahih Al-Bukhari wird durch Abu Huraira überliefert dass der Prophet die Gläubigen schmäht bzw beleidigt.

Der Imam der Ahlul Sunnah Ahmad ibn Hanbal lügt über die Schiiten, und sagt dass wir die vier großen Gefährten des Propheten (s) Ali, Ammar, Salman und Miqdad des Kufrs bezichtigen.

Einige Beispiele wie Sunniten ihre eigenen Bücher ändern.

Sahih Al-Bukhari überlieferte, dass Fatima Al-Zahra (as) verärgert über Abu Bakr war und dass sie nicht mit Abu Bakr sprach bis sie starb ….

Scan des Dokuments + Audio Aufnahme

DOKUMENT-Stelle des Buches eingescannt!-
Ibn Abu Isam überliefert in seinem Buch names Assunnah auf Seite 519-520

Kufr Glaube von Ibn Baz, bewiesen durch seine eigene Fatwas.

Ibn Athir – Al-Kamil f’it-Tarikh Band 2 Seite 64 und 65, türkische Übersetzung.

Drei Sunnitische Gelehrten bezeugen dass der Quran verfälscht wurde; Ibn Hazem, Allema ibn al-Khateeb, Abu Bakr Abdullah ibn Sulaiman Ibn Abu Dawood und eins aus dem Buch Fateh al Bary. Scans von den Büchern liegen bei